Kratzerförderer

Zur Entsorgung von kleinerem Fördergut

Der Transport des Fördergutes erfolgt beim Kratzerförderer über Mitnehmer, die das Fördergut auf dem Gehäuseboden zum Abwurf schieben. Kratzerförderer eignen sich damit besonders für den Transport von kleinerem Fördergut, wie z.B. Gussspäne, Frässpäne und Sägespäne.

Aufbau

  • Stabile Blechkonstruktion
  • Standardisierter Gehäusequerschnitt mit variabler Breite
  • Robuster Aufsteckgetriebemotor mit Drehmomentabschaltung
  • Kundenindividuelle Abwurfhöhe
  • Kundenindividueller Steigungswinkel – Standards = 30°, 45° und 60°
  • Bodenaufstellung oder als Einschubversion in das Maschinenbett

Zubehörbeispiele

  • Motorenüberwachung mit Strommessrelais
  • Andere Überlastsicherungen (auf Anfrage)
  • Kühlmittelbehälter mit Pumpstation
  • Direkte elektrische Anbindung an Ihre Maschinensteuerung
  • Weitere Sonderlösungen verfügbar, bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Beim Kratzerförderer von KABELSCHLEPP werden anfallende Kühlschmierstoffe im Fördergehäuse gesammelt und können über einen angebauten Behälter oder eine Umpumpstation wieder dem Maschinenkreislauf zugeführt werden. Unsere Kratzerförderer können als Einzelförderer an Werkzeugmaschinen oder als verkettete Fördersysteme eingesetzt werden.

Je nach Ausführungsart wird das Fördergut beim Kratzerförderer in einem definierten Steigungswinkel auf die gewünschte Höhe gefördert und abgeworfen.

 

Typische Bauformen der Kratzerförderer

Typ

KRF 040

KRF 063

KRF 100

Teilung t

40

63

100

Kastenhöhe HK

140

216

420

Kratzbandbreite BKR

150 - 600

150 - 900

150 - 900

Kastenbreite BK

BKR + 90

BKR + 120

BKR + 150

Maße in mm, Sondermaße nach Kundenwunsch.

Anfrageformular

Kontaktieren Sie uns für Ihre individuelle Problemlösung.

Ansprechpartner

© 2015 KABELSCHLEPP GmbH – Hünsborn