Teleskop-Abdeckungen mit Scherenmechanik

Teleskop-Abdeckungen mit Scherenmechanik haben viele Vorteile:

  • Hohe Verfahrgeschwindigkeiten bis zu 200 m/min sind möglich.
  • Beschleunigungskräfte und Geschwindigkeiten werden über alle Kästen gleichmäßig verteilt. Dies gilt auch für die entstehenden Massenkräfte.
  • Die normalerweise auftretenden Kraftspitzen beim Aneinanderschlagen der Teleskop-Abdeckungskästen treten nicht auf.
  • Der störende Anschlagimpuls der Kästen wird eliminiert.


SXM – Synchronized Expansion Mechanism. Wo Sie dieses Zeichen finden, wird die KABELSCHLEPP Scherentechnologie eingesetzt.

Mechaniken mit Scheren

Um einen anschlagfreien Auszug bzw. Zusammenschub von Teleskop-Abdeckungen zu gewährleisten, werden so genannten Gleichlaufeinrich tungen (Scheren) eingesetzt. Hierdurch wird erreicht, dass sich alle Abdeckkästen während des Auszuges und des Zusammen schubes gleichmäßig bewegen. Die einzelnen Kästen bewegen sich relativ zueinander nur mit einer Differenzgeschwindigkeit.

Abdeckung mit zwei Scheren

Diese Lösung wurde für Verfahrgeschwindigkeiten größer 100 m/min entwickelt. Zwei Scheren sorgen für Gleichlauf. Am gezeigten Ausführungsbeispiel sind die Deckbleche aus 1 mm starkem nicht rostendem Stahl hergestellt.

Die Deckbleche sind an die Rückwand angenietet. Schweißen und daraus resultierende Wärmeeinwirkung wurden vermieden. Nur der Abstreifer ist angepunktet.

Abdeckung mit einer Schere

Diese besonders leichte Lösung wurde für „kleine“ Werkzeug maschinen entwickelt. Die Deckbleche werden aus 1 mm Normalstahl hergestellt. In diesem speziellen Anwendungsfall beträgt die Verfahrge schwindigkeit nur 30 m/min. Durch die Scherenmechanik wird jedoch Gleichlauf erzeugt und durch die allseits minimierten Massen konnte hier eine besonders preisgünstige Lösung gefunden werden.

Anfrageformular

Kontaktieren Sie uns für Ihre individuelle Problemlösung.

Ansprechpartner

© 2016 KABELSCHLEPP GmbH – Hünsborn