Fenstermodule

Im Bearbeitungsbereich der Maschine werden Polycarbonat-Glas-Verbundfenster mit Edelstahlrahmen eingesetzt, welche die Anforderungen der DIN/EN 12415 für Drehmaschinen bzw. DIN/EN 12417 für Bearbeitungszentren erfüllen. Außerhalb des Arbeitsbereiches genügen meist Scheiben, die mit dem Namen Einscheibensicherheitsglas bezeichnet werden. Alle Fensterscheiben werden – wo notwendig – spritzwasserdicht in die Wände eingebaut.

Während die Fenster selbst immer rechteckig gefertigt werden, kann die Fensteröffnung dem Kundenwunsch entsprechend gestaltet werden. Ob oval, rechteckig oder rechteckig mit gerundeten Ecken, die Gestaltung der äußeren Deckbleche im Fensterbereich erlaubt jede Form.

Übliche Fensterabmessungen sind 1000 x 1200 mm (B x H). Das Wandmodul in den Standard Abmessungen wird dabei als Fenstermodul ausgeführt. Bei größeren gewünschten Fensterbreiten sind Sondermodule notwendig.

Ansprechpartner

© 2016 KABELSCHLEPP GmbH – Hünsborn